Donnerstag, 12. September 2013

von 0 auf 100

... nicht ganz, dafür hatte ich schon viel zu viel Freizeit in meiner Schwangerschaft.

Kurz nach der Bestätigung durch die Frauenärztin, hab ich mir eine Nähmaschine gekauft, wobei ich mir gleich einen langjährigen Traum erfüllen konnte. Genäht wird bei mir auf einer Bernette 12 leider kann die Gute nicht alles und rückblickend hätte ich besser die Bernette 15 gekauft, bei der sich Stichbreite einstellen lässt und der Transporteur versenkt werden kann. Find ich schon ärgerlich, dass ich nicht früher darauf geachtet hab.

Nähen kann sie trotzdem...

Bebilderte Zusammenfassung von bereits Entstandenem:



von Farbenmix - Räuberhose, die Blaue ist noch ganz frisch, die Kleinere war einer meiner ersten Nähversuche und hier noch ein Blick aufs Innenleben...


die Komponenten der rechten Hose sind bis aufs Taschenfutter und das violette Schrägband vom Ausverkaufstisch eines lokalen Stoffladens, bei der linken hab ich mir dann was gegönnt und aus nicht reduzierten Geweben meine Traumkombi zusammengestellt.


grauer Hoodie aus Sweat in Grösse 62 nach diesem Schnitt , Kapuze und Taschen sind gefüttert mit dem Bio-Interlock "Daisy" in lila von Hamburger Liebe. Im nächsten Bild hat er sich nochmals reingeschlichen... 



den Schnitt des zweiten Hoodies hab ich vor Wochen bei aennie entdeckt, das Schnittmuster plus Anleitung findet ihr da, die Shirts sind alle in Grösse 62 und einerseits nach diesem Schnitt  und andererseits nach Schnabelinas Regenbogenbody entstanden. 


Oben links meine bisher einzige Frida nach dem Freebie vom Milchmonster in Grösse 62,
dann zweimal eine Leggings nach eigenem Entwurf, da bin ich echt gespannt ob die irgendwann mal passen werden, irgendwie sind sie doch recht schmal geraten...
Die unteren drei sind alle nach dem "Yola" Schnitt von da

und die beiden Dinger in 56 und 50 sind nach dem Schnittmuster von Kiind (leider funktioniert der Link momentan nicht) auch diesen Schnitt hab ich bei aennie entdeckt.



und zu guter Letzt hab ich mich mal an eine Ottobre (1/2011) gewagt. Entstanden ist ein "Little Dumbo" den Namen find ich doof, den Schnitt dafür umso cooler, da es mein erster Versuch mit Reissverschluss war, musste ich unten mit Webband das Ende verschwinden lassen (sieht drunter eher unsauber aus) Dazu im passenden Stoff von Lillestoff ein Mützchen à la Klimperklein




Der Dumbo geht zu made4boys und die Räuberhöschen zu meitlisache

Kommentare:

  1. Die Sachen gefallen wir richtig gut!!!! Vorallem der Hoodie ist soooo toll geworden. Die Stoffwahl finde ich auch gelungen.
    Ich versche mir auch die Zeit bis unsere "Petzi" auf die Welt kommt mit nähen zu verteiben, vieleicht magst du ja auch mal auf meinem blog vorbei schauen.
    Ein Strampelanzug liegt auch gerade als Schnittmuster auf meinem Schreibtisch, mal schauen wann ich zum zusammennähen komme.
    Wünsche dir noch viele kreative Stunden....
    Lg Ping Pong

    AntwortenLöschen
  2. Wow, richtig schöne Sachen, der Hoodie ist echt super klasse aber der Rest genauso.
    Beim letzten gefällt mir der schräge Reißverschluss und das abgesetzte Muster speziell gut, ich wünschte ich hätte die Gesamtausgabe der Ottobre ;)
    lg

    AntwortenLöschen
  3. Sieht total schön aus - da kann sich der Nachwuchs aber freuen!!

    AntwortenLöschen